Montag, 26. November 2012

wenn unbeobachtet, dann....

Das ist Lilly, eine von zwei Katzendamen, mit denen wir seit 2 Jahren zusammen wohnen.

Wenn man sie so sieht, kann man sich gar nicht vorstellen, dass sie den Schalk im Nacken hat. Hat sie aber und nicht zu knapp. Heute morgen musste ich kurz ins Wohnzimmer und ließ nach verlassen die Tür auf....ein folgenschwerer Fehler. Meine Unachtsamkeit wurde sofort "bestraft". Sie hatte die Spule mit BFL-Garn nachbearbeitet. Im nachhinein bin ich froh, dass es gestern mit dem BFL-Kammzug überhaupt nicht klappte und ich den frustiert beiseite legte.

Denn zuvor war ich geradezu euphorisch, weil es mir gelungen war, mit Eiderwolle einen soooo dünnen Faden hinzukriegen. Da wollte ich es gleich wissen....und versuchte mich wie gesagt am BlueFaceLeicester. Das Ergebnis sieht man ja oben ;). Klarer Fall von Selbstüberschätzung und Lilly stieß mit ihrer Pfote direkt in die offene Wunde :D.


Denn nur so ist es erklärbar, dass sie die Eiderwolle unangetastet ließ und das BFL-Garn malträtierte. Sie war einfach besser versponnen und es bedurfte keinerlei Nachbearbeitung. Sie hielt sozusagen ihrer kritischen Pfote stand und ich muss wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen und einfach weiter mit Anfängerwolle üben.....
Wie ist das bei euch? Helfen eure Tiere auch immer mit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen