Montag, 31. Dezember 2012

Jahresrückblicke und -vorsätze

als ich 2011 auf dem Oppenheimer Märchenweihnachtsmarkt eine Frau am Spinnrad arbeiten sah, von dem Werkeln magisch in den Bann gezogen wurde und meiner Freundin erzählte, dass Spinnen am Spinnrad schon ewig auf meiner persönlichen Löffelliste stünde und dass dies eines der Dinge wäre, welche ich in 2012 auf jeden Fall versuchen würde, umzusetzen, hätte ich nie geglaubt, dass das Wirklichkeit werden würde.

Angefangen mit dem Besuch der Schaftage in St. Peter-Ording, wo man mir zeigte wie man einen Faden per Handspindel spinnt:



Über den Einzug meiner Kiwi 2 im Spätherbst diesen Jahres:




Mehr oder weniger autodidaktisch habe ich das Prinzip des Fadenherstellens erlernt und übe nun fleißig, dass der Faden dünner wird ohne zu reißen, dass sich die Spule gleichmäßig füllt, dass der Drall sowohl beim Single als auch beim Zwirnen stimmt....u.u.u.
Aber ohne die Hilfe von Websiten wie:
Chantimanou oder
das Spinnforum
wäre ich nicht so weit gekommen. Vielen Dank für den Fernsupport!

Nun da ich Blut geleckt habe, möchte ich mich nächstes Jahr daran machen, meine Sleeping Beauty, welches ich vor 30 Jahren bekam und es leider nie zum Spinnen brachte, zu reparieren. Damals gab es keinen, der mir das Spinnen hätte zeigen können. Dieses gute Stück verbrachte die meiste Zeit auf dem Speicher und soll nun wieder zum Leben erweckt werden.










Es ist in einem erbärmlichen Zustand und es wartet eine Stange Arbeit auf mich, aber ich bin recht zuversichtlich, dass es sich wiederbeleben lässt.

Tatsächlich heute fand ich dieses Beutelchen an meiner Haustüre baumelnd vor:

gefüllt mit getrockneteten Walnussschalen, die mir eine liebe Freundin vorbeigebracht hat. Danke liebe Moni!

Jaaaa ich werde mich auch ans Färben wagen. Desweiteren möchte ich Rohwolle verarbeiten. Kämmen und kardieren und was sonst noch so alles dazugehört, stehen jetzt auf der L-liste :D.
Und wisst ihr was? Alleine schon bei dem Gedanken daran, geht mir das Herz auf und ich freu ich tierisch auf die Dinge die da auf mich warten. Neue Projekte und Handfertigkeiten, die es zu gestalten und zu erlernen gilt. Hach ist das scheeee. 
Von Herzen wünsche ich allen ein gesundes, kreatives und inspiriertes Jahr 2013!

1 Kommentar:

  1. Oh, was hast du da für eine wunderschöne Lady! ♥
    Da hast du ein tolles Projekt fürs neue Jahr. Pass bloss auf mit dem färben, macht genauso süchtig wie das Spinnen. Und kardieren übrigens auch. *g*

    Liebe Grüsse
    und guten Rutsch
    Alpi

    AntwortenLöschen