Montag, 27. Mai 2013

wenn die Herde wächst

freut sich die Hirtin wie eine Schneekönigin *G*. Vor gefühlt 6 Monaten hatte ich in einem Post im Spinnforum ein Såne rok bewundert. Kurz darauf wurde ich von der Besitzerin gefragt, ob ich es haben möchte, da es doch nicht so ganz ihren Vorstellungen entspräche. JAAAA ich wollte. Da nun zwischen uns ca. 700 km liegen, musste meine Familie sowohl als Abholer als auch als Transporteur herhalten. Was zwar einige Wartezeit und jede Menge Geduld meinerseits erforderte, aber ich war gerne bereit meine Ungeduld zu zügeln und etwas länger auf dieses gute Stück zu warten:


Es lässt sich ruckzuck auseinander- und zusammen bauen und wird somit als mein designiertes Reisespinnrad auserkoren. Allerdings ist es wirklich sehr laut, was ja wohl der Hauptgrund der Vorbesitzerin war, sich von diesem Såne rok zu trennen. Etwas Pflege benötigt es auch noch. Jetzt hoffe ich, dass ich mit der nötigen Geduld und Spucke das Rädchen so auf Vordermann bringen kann, dass es wieder rund leise läuft.

Die letzten Wochen habe ich neben dem Warten aufs Såne rok, damit verbracht, mich zu entscheiden, welches Strickstück ich als nächstes beginnen möchte. Klar war eigentlich nur, dass es mal kein Tuch oder Schal werden würde.

Nach jahrzehntelanger Abstinenz wollte ich es wieder wagen, ein Oberteil zu stricken. Den Zuschlag hat "Daffodíl" bekommen. Ganz brav habe ich auch eine Maschenprobe erstellt und umgerechnet. Das Garn (Wollmeise Res09pos und weRdifferent bunt) wurde ausgewählt, Maschen angeschlagen und losgestrickt. Da ich keine Schnellstrickerin bin, kam ich, wie man unschwer erkennen kann, noch nicht allzweit:

Vorgestern lief es mir dann eiskalt den Rücken runter. Die Maschenzahl hatte ich akribisch an das von mir verwendete Garn und meine Stickweise angepasst, allerdings nicht die Reihenzahl!!!! HÜLFE, was mache ich nun???? Alles umrechnen, wenn ja wie um Gottes willen??? Oder besorge ich mir eine Schneiderpuppe und passe es da an??? Fragen über fragen, über die ich noch nachdenken muss.....

Um mich zu trösten, habe ich meine Handspindel "Mohnblume" eingeweiht. Verwendet habe ich hier Milchschafwolle, die ich mit Ostereierfarben gefärbt habe. Es soll einfach bunt bzw. pastellbunt werden. Wenn genug Material bzw. Garn vorhanden ist, möchte ich mich ans Navajozwirnen heranwagen.

Über Langeweile brauche ich jedenfalls nicht zu klagen.

Übrigens war ich wegen der bewundernden Kommentare zu meinem Meriops apiaster - Dreambird gerührt. Da ich noch nicht den Nerv hatte, die Fäden zu vernähen, bin ich euch das Tragefoto noch schuldig. Es wird noch nachgeschoben - versprochen!

Last but not least, freue ich mich auch total, dass meine Leserschaft auf mittlerweile 13 Personen angewachsen ist!!! Es ist schön zu wissen und zu erfahren, dass es Menschen gibt, die die gleichen Interessen teilen, sich die Zeit nehmen die Blogs zu besuchen, zu lesen und im günstigen Fall mit einem Kommentar zu würdigen. Für diese herzerwärmenden Momente bin ich euch sehr dankbar! Herzlichst eure bjmonitas




Kommentare:

  1. Natürlich kennst du den Spruch auch: Geduld bringt Rosen, aber auch Dornen.
    Also wünsche ich dir Geduld beim Spinnerad beim Stricken und auch bei deiner Leserschaft.
    Alles natürlich ohne Dornen...;))
    und bestimmt wird alles gut.
    Sicher hast du mehr Leser als angegeben, da sind noch die (Heimlichen)
    L.G.Soenae

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zum neuen Rädchen, dass sieht richtig niedlich aus. Hoffentlich kriegst du´s "leise" repariert, damit es kein Dekostück wird.
    Leider bin ich ein ziemlicher Strickdummie und kann dir beim Umrechnen auch nicht helfen. Ich würde improvisieren und immer mal nachmessen. Damit bin ich allerdings auch schon auf die Nase gefallen und musste ribbeln. Vielleicht meldet sich ja hier noch ein Vollprofi :-).

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  3. Auch von mir Glückwunsch zum neuen Spinnrad - und zum ausgesuchten Strickmodell Daffodil!
    Bezüglich der Reihen, du hast ja schon ein Stück gestrickt, sodass du daraus berechnen kannst, wieviele Zentimeter du noch brauchst bis zur passenden Schulterbreite.
    Ein sehr schönes Modell, das auch mir gefällt. Ich habe mir jetzt ein paar Modelle bei Ravelry angeschaut. Allerdings würde ich zu Beginn des glatt rechts gestrickten Teils etliche Maschen verteilt zunehmen, da ja glatt rechts weniger Zentimter in der Breite ergibt, als das kraus rechts. Wichtig vor allem, bei einer üppigeren Oberweite, sonst klafft das Teil gar weit auseinander unterhalb der Krausrippen.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Vergnügen beim Stricken!
    Rosenherz

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja gerade noch in der Zeit um zum Neuzugang zu gratulieren - hast du es schon schweigsamer gemacht?
    Ich freue mich zu lesen, dass du auch wieder zu einem Oberteil für dich selbst zurückgekehrt bist.

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen