Samstag, 1. November 2014

Patchroulade

gut, dass man sich bei Ravelry mit allem und jenem eindecken kann, was das Werklerinnenherz begehrt. So konnte ich SoWo-Reste auftreiben, die mir es ermöglichen meine Patchworkdecke etwas bunter und abwechselungreicher zu gestalten ohne, dass ich zuvor eine ganze Kompanie an Socken stricken muss.
Ein schönes Päckchen kam da an (wenn auch von mir total mies photographiert).
Anhand dieser Reste und den vorhandenen entstanden dann die Patches 14-17
oder eben als Roulade photographiert

Einiges an Wollresten ist noch vorhanden, so dass ich fleißig weiterarbeiten kann. Euch wünsche ich auch frohes Schaffen! Herzlichst eure bjmonitas

Kommentare:

  1. Wie viel-Gramm-Restknäuelchen (4-fach?) kannst du denn verwerten? Meine Tante macht ja auch viele Socken, die könnte ich beim nächsten Niederrhein-Besuch mal fragen.
    Die Patches sehen richtig fröhlich aus. Quer hab ich noch nichts gestrickt, gefällt mir aber gut.
    Heut Abend wird noch ein bisschen gestrickt und morgen bei Tageslicht) ist Fäden vernähen angesagt.
    Ganz liebe Grüße zu dir, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwer zu sagen. Ein Patch schluckt ca. 88 Gramm und ich muss ja noch 6 Patches stricken um auf 24 Stück zu kommen. D.h. es müssten noch um die 500 Gramm insgesamt sein. 100 - 200 Gramm Kleinstmengen also kleiner als 5 Grammm wären Klasse, weil ich dann gut varieren könnte. Diese Patches sind ein absolutes easy-going Projekt einfach zu stricken ohne viel nachdenken zu müssen. Ich bin gespannt, was du morgen fertig stellen wirst. Dir auch ganz liebe Grüße, Bianka

      Löschen
    2. Ab 5 g Knäuelchen hab ich auch hier, meine Tante sagte am Tel. eben auch Restknäuelchen zu. Vielleicht treffe ich sie am Wochenende. Magst du mir mal deine Mailadresse schicken?
      Mit dem Körbchen, das ist lieb, zu teilen bringt nicht nur 2 Seiten Freude!
      Mach´s gut, Birgit

      Löschen