Samstag, 4. April 2015

Florales pünktlich zu Ostern

Passend zum Osterfest zeige ich euch einige Gestecke, die ich in der letzte Zeit gestaltet habe.  Alles andere ist nämlich noch im Werden und die Präsentation muss da noch warten.

1. Das letzte Forsythien-gesteck, konnte ich um eine weitere Woche retten, weil ich die verblühten Blüten mit rosafarbenen Rosen ersetzt habe. Das hatte den schönen Nebeneffekt, dass die Forsythienzweige und die Hyazinthenblüten nun auch richtig aufgegangen waren.


2. Für den Gottesdienst mit Jubiläumskonfirmaten musste ein Gesteck gestaltet werden, bei dem die Farbvorgabe rot/weiß zu berücksichtigen war.
Ich habe erstmalig Anemonen verarbeitet. Dazu gesellten sich Fresien, die mich durch ihren zarten Duft immer wieder verzaubern. Abgerundet wurde alles mit Korkenzieherweide und Rotholzzweigen und alles wurde auf und um ein altes Aststück arrangiert.
3. Eine Wochen später hieß es sich wieder auf die Passionszeit einzulassen. Ich habe mir dieses Gesteck ausgedacht: Die Fresien konnte ich wiederverwerten. Allerdings war es notwendig die verblühten Teile zu entfernen und die Stengel zu kürzen. Neu hinzugekommen sind weiss-rosa Lisianthusblumen.
4. Für Ostern wollte ich etwas Neues ausprobieren. Ich wollte Äste zu Nestern arrangieren und die Blumen aus dem Nest ragen lassen. Verwendet habe ich Äste, die in den Stürmen von den Bäumen geweht wurden und die ich bei meinen Spaziergängen sammeln konnte. Beim Sammeln habe ich darauf geachtet, dass ich vor allem Äste ergatterte, die mit Flechten bewachsen waren. 
Außerdem hatte ich Glück mit dem Wetter :). Denn dadurch, dass es während der letzten Tage eher nass/kalt war, kam die Magnolienblüte etwas ins Stocken. So konnte ich abermals Magnolien in das Gesteck integrieren. Eigentlich hatte ich geplant die Magnolien mit weißen Hyazinthen zu arrangieren, aber leider leider gab es keine weißen Hyazinthen mehr. Es gab so gut wie gar keine weißen Blumen mehr, die mir als Gefährten für die Magnolie gefallen hätten. Also habe ich kurzerhand beschlossen gelb ist das neue Weiß:D und so kaufte ich gelbe Fresien (ich freu mich schon auf deren Duft, wenn sich die Blüten öffnen) und gelbe Narzissen. Ergänzt wurde das Ganze durch Heidelbeerzweige.

Teil zwei des Osterarrangement wurde wie die Jahre davor auch schon auf einer Baumscheibe arrangiert. Korkenzieherhaselzweige habe ich einem Holzspalt gesteckt. Auf die Mitte der Baumscheibe kam dann das Moos, das mit Ästen eingerahmt wurde. In das stilisierte Nest kam ein Porzellanei. Außerdem konnte ich heute nicht widerstehen als ich die Glaseier mit Loch in einem Laden entdeckte. Die musste ich haben!!!! Die Eier wurden mit Narzissen oder Fresien gefüllt und hängen nun an den Korkenzieherhaselzweige.
Ostern kann also kommen!

Euch wünsche ein schönes Osterfest! Herzlichst eure bjmonitas

1 Kommentar:

  1. Es gefällt mir zwar alles, was Du machst, jedoch mit Deinen Gestecken ist ein bißchen anders. Sie rühren mich einfach. Es sind nicht nur schöne "Sachen", die sind... wie soll ich das nennen... pure Kunst.

    AntwortenLöschen