Sonntag, 13. September 2015

Äpfel mit Stacheln

sollte man auf GAR KEINEN Fall essen. Als ich gestern in der Gemarkung unterwegs war, um für das heutige Blumengesteck Material zu suchen, wusste ich nicht, was mir da genau in den Korb gewandert ist.

Ich war fasziniert von einer Pflanze, die sich beim Nachlesen als Stechapfel entpuppte. Der Stechapfel ist in allen Teilen hochgiftig. Für mich waren die Fruchtstände interessant und so entfernte ich sämtliche Blätter und Blüten. Auf das westentliche reduziert konnte ich die Kapseln in Szene setzen. Der Rainfarn sowie die dunkelroten Beeren des Weißdorns setzten die Farbakzente.



Damit man nicht erkennt, dass ich eine Glasschale auf eine antrazitfarbene Keramikvase gesetzt habe, verwendete ich einen Kranz aus dünnen Ästen. Dieser Kranz wurde um die Glasschale gewickelt. Den Hopfen konnte ich einfach in das Geflecht einfügen ohne Draht verwenden zu müssen.

Das spätsommerliche Arrangement zeigt Pflanzen mit besonderen Eigenschaften. Der Rainfarn ist u.a. eine Färbepflanze, der Hopfen findet u. a. in der Bierbrauerei Verwendung und dem Weißdorn wird nachgesagt, dass er ein Liebesgruß ans Herz ist. Der Stechapfel, so giftig wie er ist, war von medizinischer und zeremonieller Bedeutung. Heute werden sie wegen ihrer schönen Blüten hauptsächlich als Zierpflanzen verwendet.

Euch einen schönen Restsonntag! Herzlichst bjmonitas

PS: hier zeig ich das Gesteck auch zwar erst jetzt, weil ich den letzten Termin verpasst hatte. Es sei hier versichert, dass das Gesteck immer noch im vollem Saft steht.

Kommentare:

  1. So eine kunstvolle Anordnung, oben dominant und nach unten hin verschmelzend. Klasse!
    Glückwünsche unbekannterweise im Nachhinein ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ich war aber dennoch etwas erschrocken als ich erfuhr wie giftig der Stechapfel ist. Die Purzeltagfeier war schön gewesen und es hat alles gut geklappt. LG Bianka

      Löschen
  2. Ahhh, wunderschön hast du das arangiert. Ob es bei uns auch Stechäpfel gibt weiss ich nicht, er sieht einfach genial aus, trotz seiner Giftigkeit.
    Danke für deinen Kommentar bei mir, deine Worte freuen mich immer.

    Herzlichst, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dir auch lieben Dank! Ich freu mich auch über Nachrichten. LG Bianka

      Löschen
  3. Deine Arrangements sind so interessant und künstlerisch, dass ich sie endlos betrachten kann. Manchmal kam ich hier, um mir nochmals deine älteren Arbeiten anzusehen. Wunderschön!
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Das hätte ich jetzt nicht vermutet, dass jemand den Blog besucht, um Älteres nochmals zu betrachten u/o zu lesen. Es freut mich sehr, dass dir meine floralen Arbeiten gefallen. Ich denke es ist an der Zeit, dass ich mir endlich eine vernünftige Kamera zulege, damit ich auch qualitativ bessere Fotos machen kann. Liebe Grüße Bianka

      Löschen
  4. Hallo,
    das sieht total gut aus und ich habe den Gemeinen Stechapfel im Balkonkasten. Ich hatte letztes Jahr die Kapseln mit dem
    Samen wohl versteut. Ich weiß, dass er giftig ist, aber mir macht das nichts aus. Der Geruch ist ein wenig komisch. Auch möchte ich warten, was sich mit den Kapseln tut. Aber eine tolle Idee, ihn für ein Gesteck zu verwenden, dasmach Laune, es nachzumachen.
    Klasse.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt. Der Stechapfel riecht gewöhnungsbedürftig, aber Hopfen und Rainfarn duften auch nicht gerade angenehm ;). Ich freu mich schon auf deine Stechapfel-Interpretation. LG Bianka

      Löschen
  5. Sehr schön herbstlich, der Stechapfel zeigt so ein elegantes Gesicht!
    Schönes Wochenende
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulla vielen Dank für dein Lob. Dir ein schönes Wochenende! Lieben Gruß Bianka

      Löschen
  6. Ein sehr elegantes Arrangement... und was mir auch super gefällt ist der blühende Ast in Deinem Header!
    Liebe Grüße aus Südtirol, Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch ein Danke schön. Der blühende Ast im Header ist eine Magnolie, im Januar hatte ich mit Magnolie ein Gesteck gemacht und weil mir das Detailbild so gut gefiel....kam mir die Idee es für den Header zu verwenden. Liebe Grüße Bianka

      Löschen