Samstag, 31. Oktober 2015

Feuerdorn & Chrysanthemum indicum x sinense

Am Reformationstag wird der Altar mit einem roten Parament geschmückt. Da sind die orangefarbenen Beeren des Feuerdorns nicht unbedingt die erste Wahl. Denn die Beeren harmonieren nicht wirklich optimal mit dem Rot des Paramentes.
Hier der Fotobeweis, wenn auch in lausiger Qualität.

Manch einer würde jetzt sagen: "Dann nimm doch etwas was besser passt". Stimmt das hätte ich tun können, aber einerseits gab es im Garten nichts was annähernd in Frage gekommen wäre und andererseits musste dieser Ast, der sich schon über den Bürgersteig hinüberbog, entfernt werden. Somit war klar, egal wie, mit diesem Ast werde ich heute das Gesteck gestalten.
Meine erste Idee war, den Ast mit Hilfe meiner Kenzan Steckhilfen im Halbbogen über den Ast zu spannen. Diesen Vorsatz verwarf ich in dem Moment als ich den Ast mit meiner Astschere abgeschnitt. Dieser Ast war nämlich schon viel zu stabil, um ihn trotz eigener Biegung im Kenzan gut und stabil fixieren zu können.
Da ein Halbbogen nicht möglich war und der Ast eine stattliche Größe hat, legte ich ihn einfach über den Ast. Eine Fixierung mit Draht war nicht nötig, weil die Verästelungen und die Dornen dem Ganzen automatisch Halt geben.
Nun habe ich die Chrysanthemen in einzelnen Glasvasen so angeordnet, dass das Ensemble die Form eines angedeuteten Kreuzes bekommt.
Die Blätter der Chrysanthemen habe ich soweit erforderlich entfernt.
Hier der Blick von oben bei dem man erkennt das es vorne etwas dünn ausschaut. Deshalb musste ich etwas umarrangieren. Mit folgendem Ergebnis:

Und weil ja keiner im Gottesdienst so wie ich eben auf der Leiter den Blick auf den Altar hat. Abschließend Bilder im Detail

Mit der Quitte als I-tüpfelchen, die seit einigen Wochen auf dem Altar ihren Dienst tut
und mit dem Blick vom Kirchenschiff aus auf den Altar.
Man erkennt nun, dass sich das Orange des Feuerdorns doch nicht so mit dem roten Parament beißt. Meiner Meinung nach liegt es an dem Sonnengelb der Chrysanthemen und an den grünen Blättern des Feuerdorns. Beides zusammen nimmt dem Kontrast die Schärfe und wirkt harmonisierend.

Mit diesem Gesteck besuche ich jetzt Holunderblütchen und allen anderen wünsche ich viel Vergnügen bei Halloween, bei der Reformationsfeier oder bei was auch immer. LG eure bjmonitas





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen