Sonntag, 15. November 2015

Feuerdorn & Chrysanthenum die 2.

Chrysanthemen gehören zu der Blumensorte, der es anscheinend nichts auszumachen scheint ihr Leben als Schnittblume zu beenden. Unbeeindruckt blüht sie weiter. Mein Gesteck vom 31.10. lebt immer noch!!! Die einzige Veränderung, die ich beim Gesteck vorgenommen habe als ich das Parament wechseln musste, ist die Anordnung der gelben Chrysanthemen um den Feuerdornast.

Kein Anzeichen von Verblühen, vom Vergehen! Ich finde das faszinierend und zeige das auch hier bei Holunderbluetchen.

Im Spätjahr gibt es in meiner Nähe eine Kirmes, auf der man eigentlich schon den ersten Glühwein genießen kann. In diesem Jahr hatte wohl keiner Lust dazu. Denn es war so frühlingshaft warm, dass man den Besuch auf der Kirmes mit einem Spaziergang durch die Wingerte verbunden hat. So war auch ich unterwegs. Auf der Rücktour gabs dann schöne Himmelsbilder.
Ein Stückchen weiter unten, konnte ich noch Pilze im Dickicht entdecken.
Kurz darauf wurde der Himmel noch mehr ins Abendrot getaucht. Damit besuche ich Raumfee
Unweit von dieser Stelle habe ich ein Steinkäuzchen rufen hören und es sogar auf einem Ast sitzend entdeckt. Anpirschen hat nix genutzt. Es hat uns gesehen und ist von dannen geflogen. Dafür weiß ich jetzt wo bei uns Sandorn wächst.....Ich hoffe nun, dass es bald Frost gibt.....ihr wisst bestimmt weshalb.

Ansonsten hat mich die Farbe rot auch stricktechnisch in ihrem Bann gezogen. Socken für das Tochterkind sind gerade am Entstehen. Sie hat sich Socken, die mit einem riesigen Herz bestickt sind, gewünscht. Ich bin gespannt wie das wird. Denn ich habe noch nie so etwas mit Maschenstich gemacht. Der erste Socken in Größe 40 ist jedenfalls mal fertig.


Ich muss mich ranhalten, da ich meiner Tochter ja noch eine Tagesdecke für den Gabentisch nähen möchte. Seid ihr auch schon mit Weihnachtsgeschenken gestalten beschäftigt? Oder habt ihr das alles schon erledigt? LG bjmonitas




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen