Donnerstag, 8. September 2016

Herzblatt

Letzten Dienstag als ich in einer Parkanlage auf das Ende der Saxophonstunde meiner Tochter wartete, entdeckte ich

dieses Herzblatt, welches sich durch die Trockenheit im August zu einem Herz geformt hat. Wie immer hatte ich nicht mein neues Fotoknipsgerät dabei und so musste mein Handy herhalten. Dieses kleine Wunder wollte ich festhalten, bevor jemand darauftritt und es zerbröselt oder der Wind es davonträgt.

Dieser kleine Moment war für mich dann die Initialzündung dafür, mal wieder einen Post zu verfassen. Ich kann es selbst kaum glauben, dass ich im April meinen letzten Eintrag geschrieben habe und dann einfach in die Versenkung abgetaucht bin. Andere Dinge wie die Konfirmation meiner Tochter und vor allem meine Rückenprobleme zwangen mich, mich anderen Dingen zu widmen. Gestrickt habe ich keine einzige Masche dafür umso mehr Sport getrieben. Es ist mittlerweile zu einer Routine geworden, so dass es mir fehlt, wenn ich nichts mache.

Da eben nichts Erwähnenswertes entstanden ist, gabs auch nicht wirklich etwas zu posten und immer die gleichen Dinge berichten wollte ich wiederum auch nicht. So zog die Zeit ins Land.....und eh ich mich versah, wurde ein viertel Jahr daraus.

Der nahende Herbst weckt in mir die Lust auf die geliebten Nadeln und so denke/hoffe ich, dass ich dann etwas zu erzählen habe. Bis dahin gehabt euch wohl eure bjmonitas

Kommentare:

  1. Manchmal braucht es eine Pause.....und einen Fingerzeig, wie das Herzblatt, um wieder loszulegen. Schön von dir zu hören!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Hab lieben Dank für deine Willkommensworte. Lieben Gruß Bianka

      Löschen